Dez 162016
 
Triops australiensis gehört wie Triops cancriformis zu den recht einfach zu haltenden Urzeitkrebsen. Die Tiere können eine Länge von etwa sieben Zentimetern erreichen, und haben eine Lebenserwartung von etwa 2 Monaten, wenn sie alt werden. Auch bei Triops australiensis gibt es ab und zu männliche Tiere, allerdings sind diese nicht zwingend erforderlich um Eier zu erhalten. Wie der Name schon vermuten lässt sind Triops australiensis in Australien zuhause, sie leben dort in Pfützen und anderen Read more [...]
 Veröffentlicht von am 13:54
Aug 072016
 
Pfefferschaben, oder genauer Riesen Pfefferschaben, sind in Guatemala, Costa Rica, Panama und Kolumbien heimisch. Die Tiere können bis zu acht Zentimeter lang werden. Pfefferschaben leben nach der letzten Häutung noch bis zu zwei Jahre, was für Insekten ein beachtliches Alter ist. Ihren Namen verdenken sie der Tatsache dass sie, wenn sie sich bedroht fühlen, ein nach Pfeffer riechendes Abwehrsekret produzieren. Pfefferschaben sind Allesfressen und hauptsächlich nachtaktiv. Pfefferschaben sind Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:50
Jul 032016
 
Scolopendra subspinipes ist, mit seine Zahlreichen Unterarten und Lokalformen, der wohl bekannteste Hundertfüßer im Terrarium. Scolopendra subspinipes werden bis zu 25 Zentimeter lang und waren ursprünglich nur in den tropischen und subtropischen Regionen Asiens zuhause. Mittlerweile sind sie allerdings, durch Menschen eingeschleppt, auch in Südamerika zu finden. Die Tiere sind Nachtaktive Jäger die sich von Insekten und kleinen Wirbellosen ernähren. Leider habe ich keine verlässlichen Berichte Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:43
Jun 192016
 
Orchideen im Terrarium sind wunderschön, und fast jeder Besitzer eines Terrariums hat schon darüber nachgedacht es mit Orchideen zu verschönern ,auch ein Terrarium mit Nepenthes wird durch eine Orchidee schöner, bei manchen Tieren, wie zum Beispiel bei der Orchideenmantis, ist eine Orchidee fast Pflicht. Leider geht der Versuch ein Orchideen im Terrarium zu halten oft schief, das liegt nicht etwa daran das es unglaublich schwierig ist Orchideen im Terrarium zu halt, sondern an der Auswahl der Read more [...]
 Veröffentlicht von am 08:20
Jun 122016
 
Cherax snowden früher Cherax holthuisi kommt auf Papua Neuguinea vor und wird 8-10cm lang, somit gehört er zu den kleineren Cheraxarten. Die dämmerungs und nachtaktiven Tiere leben hauptsächlich von totem pflanzlichen und tierischen Material und leisten so einen Wichtigen Beitrag beim sauber halten ihrer Heimatgewässer. Cherax snowden gibt es in verschiedenen Farbvariationen, so gibt es zum einen die dunkelbraune bis fast schwarze Variante mit orangener Zeichnung, die als Orange Tip bekannt Read more [...]
 Veröffentlicht von am 10:17
Jun 052016
 
Drosera x hybrida ist wie der Name schon sagt eine Hybride, und zwar eine sogenannte Naturhybride, das heißt das sie auf natürlichem weg, daher aus zwei verschiedenen Drosera Arten die dasselbe Habitat besiedeln entstanden ist. Drosera x hybrida ist eine Hybride aus der Amerikanischen Art D. filliformis und dem auch hier heimischen D. intermedia. Daher kommt die Pflanze in der Natur nur in Amerika vor, weil nur dort beide Pflanzen gleichzeitig vorkommen und es passieren kann, dass Insekten die Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:21
Mai 292016
 
Skalare oder auch Segelflosser sind, auch wenn sie nicht so aussehen, Buntbarsche. Die aus drei Arten bestehende Gattung kommt in Südamerika im Amazonas, dem Orinoko und den Nebenflüssen vor. Die Skalare werden, je nach Art, zwischen 10 und 18 Zentimeter lang, die Brustflossen  der Tiere können bis zu 17 Zentimeter lang werden. Skalar sind Raubfische die meist von kleinen Wirbellosen, kleinen Fischen und Krebstieren leben. Auch wenn Skalare als Jungfische in Gruppen leben so bilden die Erwachsenen Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:20
Mai 222016
 
Drosera spatulata hat ein Verbreitungsgebiet das von Südostasien bis Australien reicht, sie wächst sowohl im gemäßigten als auch im tropischen und subtropischen Klima. Wenig verwunderlich das es bei einem solch Großen Verbreitungsgebiet zahlreichen Unterarten und Standortformen gibt, die sich in Größe und Aussehen unterscheiden, je nach Unterarte erreichen sie einen Durchmesser zwischen zweieinhalb und neun Zentimetern. Drosera spatulata gehört zu den einfach zu kultivierenden Droseras bei Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:27
Mai 152016
 
Die grüne Baumschleiche ( Abronia graminea )
Die grüne Baumschleiche ist in den tropischen Bergregionen Mexicos zuhause, sie ist in Höhenlagen von bis zu 3000 Metern zu finden und lebt, wie der Name schon vermuten lässt, vorwiegend auf Bäumen. Die grüne Baumschleiche  kann eine Länge von bis zu 30 Zentimeter erreichen und wird bis zu 15 Jahre alt. Die Tagaktiven Tiere sind meist in der Umgebung von Bromelien anzutreffen und leben in der Hauptsache von Insekten und anderen Wirbellosen, sie nehmen jedoch auch pflanzliche Nahrung zu sich. Read more [...]
 Veröffentlicht von am 08:40
Mai 152016
 
Wasserpest ist der Name einer Pflanzengattung mit insgesamt sechs Unterarten die in Nord und Südamerikanischen Gewässern heimisch sind. Die Wasserpest kann, je nach Art, eine Länge von bis zu drei Metern erreichen und ist leider, da ihrer geringen Ansprüche, mittlerweile in einigen Ländern eingeschleppt worden und hat sich als Teilweise stark invasiv erwiesen. In Deutschland ist die Wasserpest vor allem in Gartenteichen und Aquarien zu finden, wobei natür-lich in Gartenteichen eine Gefahr Read more [...]
 Veröffentlicht von am 00:40