Okt 312013
 
Share Button

Cherax destructor auch gerne australischer Flusskrebs oder Yabby genannt kommt, wie der deutsche Name schon vermuten lässt, in Australien vor. Er bewohnt dort sowohl stehende als auch fließende Gewässer. Den Beinamen destructor verdankt er der Tatsache das er gerne gräbt und deshalb auch Schäden an Dämmen und ähnlichem verursacht. Cherax destructor wird bis zu 28cm lang und ist, wie die meisten Flusskrebse ein Allesfresser, der Hauptteil seiner Nahrung besteht jedoch aus abgestorbenem Pflanzenmaterial oder Aas, dadurch trägt er zur Sauberhaltung seiner Heimatgewässer bei. Es gibt Zwei Farbformen von Cherax destructor, eine blaue Farbform die als Cherax blue pearl oder auch blauer Yabby gehandelt wird und eine braune bis dunkelbraune Farbform, die als Cherax black bekannt ist, es ist strittig ob es sich bei der braunen Form um eine Unterart Cherax destructor albidus oder gar um eine eigene Art Cherax albidus handelt.

Cherax destructor ist ein sehr beliebter Aquarienkrebs, allerdings sollte man einige Dinge beachten, zum einen ist er, wie alle Krebse der Gattung Cherax sehr anfällig gegen Krebspest, deswegen sollte er keinesfalls mit Amerikanischen Arten vergesellschaftet werden, man sollte sogar, wenn man auch amerikanische Arten pflegt, darauf achten nicht dieselben Geräte ( wie etwa Netze oder Schläuche ) zu benutzen.

Cherax destructor braucht aufgrund seiner imposanten Grösse natürlich auch ein entsprechend großes Becken, deswegen sollte man die Tiere erst ab einer Beckengrösse von 100cm pflegen, besser grösser. Cherax destructor vertagt Temperaturen zwischen 10-30°C , sollte aber bei 20-25°C gepflegt werden, an die Wasserwerte stellt er ansonsten keine hohen Ansprüche. Das Becken sollte mit Steinen Wurzeln und sehr robusten Pflanzen gut strukturiert werden, wobei Cherax destructor darum neigt sein Becken selbst zu gestalten, was durchaus die eine oder andere Pflanze kosten kann, außerdem sollte natürlich für jedes Tier ein unterschlupf oder eine Höhle zur Verfügung stehen. Wie bei allen Krebsen ist auch bei Cherax destructor das Verhalten von Tier zu Tier unterschiedlich, wobei sie jedoch meist relativ friedlich sind. Als Futter kommt jedes Handelsübliche Trocken oder Lebendfutter in Frage und natürlich auch Fisch oder überbrühtes Gemüse, man sollte jedoch weitestgehend Pflanzliche Nahrung füttern, auch getrocknete Blätter oder Erlenzäpfchen sollten keinesfalls fehlen. Cherax destructor sind Teilweise untereinander unverträglich, deswegen sollte das Becken unbedingt groß genug sein.

Cherax destructor lässt sich gut mit Zwerggarnelen oder größeren Fischen, wobei es hier, je nach Eigenart des Krebses durchaus zu Verlusten bei den Fischen kommen kann, Zwerggarnelen sind meist deutlich zu schnell um erwischt zu werden. Bei Schnecken sollte man mit Verlusten rechnen, gerade kleinere Exemplare wie etwa Posthornschnecken, Blasenschnecken oder auch junge Apfelschnecken werden als Futter betrachtet, bei der Vergesellschaftung mit Fischen kann es, direkt nach der Häutung, auch zu Verlusten bei den Krebsen kommen, da der neue Panzer noch sehr weich ist, deswegen sollte man sie nur mit Friedfischen vergesellschaften.

Cherax destructor ist wie alle Krebse ein sehr aktiver und begabter Ausbruchskünstler, der im Falle von Cherax destructor auch über einige Kraft verfügt, deswegen sollte Cherax destructor nur in gut abgedeckten Aquarien gehalten werden, eventuell muss die Abdeckung noch zusätzlich befestigt werden, sonst spaziert der Krebs schnell mal durch den Raum.

Für die Zucht von Cherax destructor ist es wichtig ein Harmonisierendes Pärchen zu haben, hier muss man eventuell ausprobieren, am besten nimmt man Jungtiere die zusammen aufgezogen wurden. Hat man ein Pärchen erfolgt die Zucht, wie bei den meisten Flusskrebsen, ohne weiteres Zutun des Halters, allerdings sollte man die Jungtiere separieren wenn man erfolgreich züchten möchte.

Ähnliche Beiträge: Bienengarnele Einteilungen / Zuchtgrade

                           Wirbellose im Süsswasseraquarium 3 von 3

                           Procambarus clarkii Haltung und Zucht

Share Button
 Veröffentlicht von am 01:23

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)