Apr 052014
 
Share Button

Der Purpurprachtbarsch, auch als Aquarienkirbensis oder Weinroter Prachtbarsch bekannt, ist in langsam fliessenden oder stehenden Gewässern im westlichen Afrika zuhause und verdankt seinen Namen den prächtigen Farben welche er zur Schau stellt. Der Purpurprachtbarsch kann bis zu 10 cm lang werden bleibt im allgemeinen aber eher bei 7-8cm. In seiner Heimat lebt der Purpurprachtbarsch meist von kleinen Wirbellosen, Larven und anderem Kleintieren.

Eine Besonderheit bei dem Purpurprachtbarsch ist das, auch während der Paarungszeit, die Weibchen deutlich Farbenfroher sind als die Männchen was nur bei sehr wenigen Fischen, oder auch Tieren im allgemein der Fall ist, da die Weibchen, um Brut oder Junge zu schützen meist unauffälliger gefärbt sind.

 Aufgrund seiner schönen Färbung ist der Purpurprachtbarsch sehr beliebt als Aquarienfisch, und er stellt auch keine besonderen Ansprüche an die Haltung, auch lässt er sich, in ausreichend großen Becken, gut mit anderen Fischen vergesellschaften. Das Aquarium für ein Pärchen sollte mindestens 80cm Kantenlänge haben und mit Holen, Wurzeln, Steinen und Pflanzen gut strukturiert werden. Die Temperatur im Becken sollte bei 24-27°C liegen bei einer Wasserhärte von nicht über 15°dH. Der Purpurprachtbarsch frisst am liebsten verschiedene Lebend und Frostfuttersorten, er nimmt aber auch gutes Trockenfutter gut an.

Wird ein Pärchen bei guten Bedingungen gehalten wird sich der Purpurprachtbarsch auch vermehren, wichtig ist dazu vor allem eine geräumige Bruthöhle, man sollte darauf achten das der Purpurprachtbarsch sobald er mit der Brut beginnt, sein Revier verteidigt, was aber auch in Gesellschaftsbecken, bei ausreichender Größe, kein Problem darstellt. Der Purpurprachtbarsch versorgt Eier und Jungfische gut, sogar nach dem Freischwimmen werden die Jungfische noch eine Zeitlang begleitet. Das führt dazu das im Aquarium ohne das Zutun des Halters, der Großteil der Jungtiere überlebt, sprich, die Zucht erledigt sich von selbst.

Da die Zucht wirklich einfach ist sollte man sich schon bei der Anschaffung eines Pärchens überlegen, was man mit dem Purpurprachtbarsch Nachwuchs macht.

Ähnliche Beiträge: Kardinalfisch ( Tanichthys albonubes)

                           Der indische Glaswels ( Kryptopterus bicirrhis )

                           Der Goldfisch

Share Button

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)