Okt 112014
 
Share Button

Ein paar traurige, und kaum Fassbare Wahrheiten zum Thema ausgerottet durch den Menschen: Der Beutelwolf starb in den 1930iger aus, Hauptgrund für sein Austerben war seine Bekämpfung durch Farmer, weil er sich an ihren Schafen vergriff, die unter Schutz Stellung kam zu spät und ein Tier verschwand. Der Dodo wurde ausgerottet weil er nicht fliegen konnte, der Mensch fand ihn lecker und von Menschen mitgebrachte Fressfeinde erledigten den Rest, und zu guter Letzt noch ein Besonderst schockierende und eher unbekanntes Beispiel, das Quagga starb in den 1870gern aus, Grund dafür war die Jagt, die vor allem deshalb stattfand, weil man aus seinem Leder Besonderst stabile Säcke herstelle konnte! Ausserdem war die Jagt ein sehr beliebter Freizeitsport, so verschwand eine Tierart die noch ein Jahrhundert zuvor als häufigste Grossäuger Art in ihrer Heimat betrachtet wurde.

Auch heute geht die Ausrottung weiter, so werden jedes Jahr 100 000 000 Haie getötet, entweder für Suppe, oder nur aus Spaß, oder falscher Furcht, auch etliche andere Fischarten sind durch die Überfischung unserer Meere bedroht. Und wir vergessen gerne die Tatsache, dass eine Art selten alleine stirbt, meist folgen ihr andere Arten die in Abhängigkeit von ihr lebten.

Was aber kann jeder einzelne von uns tun, wir sind doch nur einzelne, ohne viel Einfluss? Nun wir können einiges tun, wir können auf unseren persönlichen Umweltschutz Achten, was die meisten zum Glück ja schon tun, zumindest hierzulande, und vor allem können wir an unserem Kaufverhalten arbeiten, wir achten doch schon auf Bio, warum nicht auch darauf das man nicht kauft was Tierarten gefährdet. Das wir keine Haifischflossensuppe essen sollten ist selbstverständlich, aber was ist mit Seefisch, was ist mit dem Holz unserer Möbel, unsere Kleidung, achten wir auch hier darauf das alles Stimmt, es läuft alles auf das eine hinaus, wir müssen unseren persönlichen Luxus. denn die Grundbedürfnisse lassen sich Problemlos ohne eine Gefahr für die Natur befriedigen, etwas zurückschrauben um unsere Natur zu retten, und wir dürfen nicht Aufhören daran zu erinnern, auch wenn es schon tausendmal gesagt wurde.

Vergesst nicht, jede Tier und Pflanzenart hatte ihre Lebensberechtigung, und einen Grund für ihr Hiersein, jede verschwundene Art sorgt für eine Verschiebung im Ökologischen Gleichgewicht, und irgendwann wird das ganze kippen, und dann sind wir es die vom Artensterben betroffen sind.

Ähnliche Beiträge:

Artensterben 1

Artensterben 2

In die “Freiheit” entlassen ( invasive Tier und Pflanzenarten )

Share Button
 Veröffentlicht von am 01:38

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)