Nov 242014
 
Share Button

Die Gila Krustenechse galt lange Zeit, zusammen mit der Skorpion Krustenechse, als einzige giftige Echsen, allerdings wurde mittlerweile noch bei anderen Echsen, wie dem Komodowaran, eine Giftproduktion nachgewiesen. Allerdings ist die Gila Krustenechse wirklich sehr giftig und könnte sogar einen Menschen töten, da sie aber sehr versteckt leben und kaum aggressiv ist das zum Glück eher unwahrscheinlich. Anders als bei Schlangen wird bei der Gila Krustenechse das Gift allerdings nicht injiziert sondern durch eine Kerbe im Zahn in die Wunde.

Die Gila Krustenechse ist in Mexiko und südwestlichen Südamerika, in den Trockengebieten, zuhause. Die tagaktive Echse lebt vor allem von Vogel und Reptilieneiern und Nestlingen. Das Tier kann eine Körperlänge von bis zu 50 Zentimetern erreichen, wobei der Schwanz im Vergleich zu den meisten Echsen eher kurz scheint.

Das Terrarium für eine Gila Krustenechse sollte mindestens 150 cm lang x 80 cm tief x 80cm hoch sein und als Trockenterrarium eingerichtet werden. Der Bodengrund sollte sandig und zumindest 10 Zentimeter hoch sein. Natürlich gehören auch Steinaufbauten mit zumindest einer Höhle pro mit zum Aufbau. Auch eine Wasserschale sollte unbedingt zur Einrichtung gehören. Auf jeden Fall sollten einige der Aufbauten aus Sandstein bestehen, damit die Tiere ihre Krallen wetzen können.

Die Temperaturen im Terrarium sollten Tagsüber bei 22-32°C liegen mit Sonnenplätzen für jedes Tier mit bis zu 45°C. Von November bis März sollte man den Tieren eine Winterruhe bei etwa 13°C gönnen.

Gefüttert wird die Gila Krustenechse mit Eiern, Babymäusen, Küken und Hühnerhälsen, allerdings sollte man erwachsene Tiere eher sparsam füttern

Nach der Winterruhe kommt die Paarungszeit und die Weibchen legen zwischen vier und sieben Eiern die bei 25-30 bis zu fünf Monate lang inkubiert werden müsse, und das bei einer Luftfeuchte von 90-100%. Die Jungtiere brauchen es etwas feuchter als die alten Tiere und sollten deshalb immer Wasser in einer Schale haben und öfters besprüht werden.

Ähnliche Beiträge:

Krokodilteju (Dracaena guianensis)

Zwerggürtelschweife ( Cordylus tropidosternum )

Die Chinesische Krokodilschwanzechse (Shinisaurus crocodilurus)

Share Button
 Veröffentlicht von am 01:13

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)