Jan 032015
 
Share Button

Es gibt tausende verschiedene Algenarten, ob es nun Rot, Braun oder Grünalgen sind, manche Arten, wie etwa Moosbälle, sind sogar sehr beliebt, die meisten Algen sind allerdings weniger gerne gesehen, wenn sie auch in jedem Aquarium zu finden sind. Algen wachsen überall wo es auch nur feucht ist, sei es nun unter Wasser oder das Fell eines Faultieres und im allgemeinen sind die meisten von ihnen nicht gefährlich.

So sind auch einige Algen im Aquarium kein Problem, jedoch können sie im Aquarium auch schnell überhand nehmen und somit zum Problem werden, indem etwa Fadenalgen das ganze Aquarium verfilzen, oder grüne Punktalgen die Scheiben vollwuchern, ausserdem sind sie, neben dem Schaden den Algen anrichten können, auch sehr unansehnlich, deshalb sollte man das Algenwachstum im Aquarium genau im Auge behalten.

Was aber wenn die Algen beginnen das Aquarium übernehmen? Soll man die chemische Keule auspacken, oder einen Algenfresser ins Aquarium setzen um ihrer Herr zu werden? Beide Möglichkeiten, vor allem die chemischen, sollte man zuerst einmal vergessen, zwar können ein paar Algenfressende Garnelen oder Schnecken im Aquarium sicher nicht schaden, und halten es sauber, aber bei einer richtigen Algeninvasion gilt es die Ursache und nicht die Auswirkung zu beseitigen.

Die Ursachen für eine Algeninvasion können vielfältig sein, meist liegt es an einem Nährstoffüberschuss der durch zu wenige Pflanzen, oder durch gehemmtes Pflanzenwachstum verursacht werden kann, auch eine Überbesetzung kann der Grund sein. Weitere Ursachen können eine Falsche oder zu üppige Beleuchtung sein. Direkte Sonne sollte zum Beispiel vermieden werden, und auch die Leuchtmittel sollten geeignet und nicht zu alt sein, auch sollten die Beleuchtungszeiten dem Becken angepasst werden.

Das erste sobald die Algen überhand nehmen ist also, die Wasserwerte zu prüfen und dann, so es Überschüsse an Phosphat oder Nitrat gibt, diese durch geeignete Filtermedien kurzfristig zu bekämpfen, langfristig muss man die Besetzung des Beckens prüfen und eventuell die Bepflanzung bearbeiten, Schwimmpflanzen eigenen sich zum Beispiel hervorragend um Nährstoffe herauszuziehen. Auch die Beleuchtung und der Standort müssen überprüft und gegebenenfalls verändert werden, so beseitigen wir die Ursache für die Algen, und nachdem wir sie entfernt haben, per Hand, wird sich das Problem erledigen.

Ähnliche Beiträge:

Algensteine herstellen

Welche Beleuchtung muss ich nehmen

Ein neues Becken muss einlaufen

Share Button
 Veröffentlicht von am 01:59

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)