Mrz 152015
 
Share Button

Der blaue Stachelleguan ist im Süden von Texas und in Mexiko heimisch, er besiedelt dort vor allem trockene, felsige Gebiete, ist aber auch auf Bäumen ( in trockenen Gebieten ) anzutreffen, allgemein klettern die Tagaktiven Tiere sehr gerne.

Seinen Namen verdankt der blaue Stachelleguan der blauen Färbung seines Bauches und seiner Kehle, bei Männchen sind auch Rücken und Schwanz blau gefärbt. Die Tiere werden bis zu 35 Zentimeter lang und bis zu 12 Jahre alt. Die Männchen sind sehr territorial und leben oft mit mehreren Weibchen zusammen. Der blaue Stachelleguan lebt hauptsächlich von Insekten und anderen Wirbellosen.

Im Terrarium sollte man die Tiere mindestens paarweise, oder ein Männchen mit mehreren Weibchen halten, adulte Männchen sind untereinander unverträglich. Für ein Pärchen sollte das Terrarium mindestens 100cm lang x 80cm tief x 100cm hoch sein. Da der blaue Stachelleguan gerne klettert sollte man genügen Klettermöglichkeiten schaffen, durch Holz oder Felsen, auch die Rück und Seitenwände können, als Felswände gestaltet, als Klettermöglichkeit dienen. Der Boden sollte aus einem Sand Lehr Gemisch bestehen. Ansonsten muss natürlich auch eine Wasser und eine Futterschale vorhanden sein.

Die Temperaturen sollten für die Tiere tagsüber bei 28-35°C liegen, mit einem Sonnenplatz pro Tier mit bis zu 45°C. Die Luftfeuchte sollte etwa 40-60% betragen. Da der blaue Stachelleguan sehr sonnenhungrig ist sollte die Beleuchtung entsprechend stark sein, auch ein ausreichender UV Anteil darf nicht fehlen. Ab Mitte November sollte man eine etwa einmonatige Winterruhe bei 10-18°C, natürlich Temperatur langsam absenken, einleiten.

Der blaue Stachelleguan kann mit jedem handelsüblichen Lebendfutter ernährt werden, wobei er natürlich möglichst abwechslungsreich gefüttert werden sollte. Außerdem sollte das Futter natürlich mit Mineralien und Vitaminen bestäubt werden.

Der blaue Stachelleguan beginnt im Herbst mit der Paarung, im Frühling werden dann bis zu 20 lebende Junge geboren, die man in Gruppen, bei denselben Bedingungen wie die adulten Tiere aufziehen kann.

Ähnliche Beiträge:

Gila Krustenechse ( Heloderma suspectum )

Blaukopf Calotes (Calotes mystaceus )

Der Halsbandleguan, Zucht und Überwinterung

Share Button
 Veröffentlicht von am 01:50

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)