Apr 152015
 
Terrarienpflanzen
Foto:Freetoast
Quelle:http://commons.wikimedia.org
Lizenz: CC
Share Button

Zur Pflege von Tieren im Terrarium gehört selbstverständlich auch die Reinigung des Terrariums, je nach Pflegling, Bodengrund und Terrarien Typ ist diese mehr oder weniger Aufwendig, im allgemeinen lässt sich aber sagen, je größer das Tier, bzw. je dichter der Besatz, desto öfters und aufwendiger muss ist die Reinigung. Leider wird dieses Argument auch oft benutzt um zu entschuldigen das man das Terrarium nur mit dem allernötigsten ausstattet, denn natürlich ist die Reinigung des Terrariums bei einem Terrarium das nur ein Paar Kunstpflanzen und Sägespäne enthält einfacher als bei einem gut eingerichteten Terrarium, allerdings sollte man dieses Argument nicht zählen lassen, denn hier geht die Bequemlichkeit des Besitzers zulasten der Tiere.

Es ist nämlich durchaus möglich ein Terrarium schön einzurichten ohne das die Reinigung des Terrariums dadurch zu aufwendig ist, so kann man die Pflanzen mit Topf einsetzen und den Auszutauschenden Bodengrund durch ein Wasserdurchlässiges Schutzfließ von der Drainage trennen, so kann man die Pflanzen einfach herausnehmen und problemlos den ganzen Bodengrund wechseln, auch Pflanzen an der Rückwand lassen sich im Topf realisieren, so dass man in kurzer Zeit das komplette Terrarium leeräumen kann und zum Beispiel zur Reinigung des Terrariums alles Abwaschen kann, das Wasser läuft dann einfach durch die Drainage ab.

Es ist natürlich immer noch mehr Arbeit als, zum Beispiel bei der Schubladenhaltung bei Schlangen, einfach nur das Sägemehl in einer Plastikbox auszutauschen aber den Aufwand sollten uns unsere Pfleglinge wert sein.

Wem selbst so die Reinigung des Terrariums zu aufwendig ist, sollte sich nach Tieren umsehen bei denen diese nicht, oder kaum notwendig ist. So kann bei einem schwach besetzten Terrarium mit natürlichem Bodengrund und echten Pflanzen bei manchen Arten fast völlig auf die Reinigung des Terrariums verzichtet werden. Wie etwa bei einem schwach besetzten Terrarium mit Pfeilgiftfröschen, auch bei meinen Dreihhorn Chamäleons mit Waldboden und echten Pflanzen ist der Pflegeaufwand für die Reinigung des Terrariums minimal, und wer selbst das nicht leisten möchte, entschuldigt das ich das so sage, dem sollte man kein Tier anvertrauen denn ein Tier, egal ob Goldfisch, Katze oder Leguan, erfordert immer etwas Arbeit und Pflege, wer das nicht leisten will sollte auf Tierhaltung verzichten.

Ähnliche Beiträge:

Terrarium, Einrichtung und Aufbau Teil 4

Terrarium kühlen

Das Regenwaldterrarium, Der Dschungel im Wohnzimmer

Share Button
 Veröffentlicht von am 01:55

  Eine Antwort zu “Die Reinigung des Terrariums”

  1. Hi,
    ich finde diesen Beitrag super, da ich auch schon öfter diese traurige Ausrede bezüglich der Terrarieneinrichtung gehört habe..
    Ich bin deiner Meinung dass man ein Terrarium auch dann gut reinigen kann, wenn es artgerecht eingerichtet ist. Dass man dann einen etwas höheren Reinigungsaufwand hat ist natürlich klar aber dass sollte man aus Liebe zu seinen Exoten einfach auf sich nehmen.
    Eine tolle Webseite mit nützlichen Beiträgen und Wissen hast du hier 🙂
    Beste Grüße Nico von

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)