Feb 282016
 
Foto:Arjuno3
Quelle:https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Crotalus_adamanteus_.jpg
Lizenz:CC
Share Button

Die Diamant Klapperschlange oder genauer die östliche Diamant Klapperschlange ist im Südosten der USA zuhause, sie bewohnt dort vor allem Trockenwälder ist aber eine gute Schwimmerin, und demzufolge auch auf Inseln in Küstennähe zu finden. Die Tiere sind Nacht und dämmerungsaktive Lauerjäger, die vor allem von Kleinsäugern, seltener von Reptilien oder größeren Beutetiere (bis kleine Waschbären) leben. Die Diamant Klapperschlange kann eine Länge von bis zu 250 Zentimetern erreichen, meist jedoch zwischen 150 bis 200 Zentimetern.
Die Diamant Klapperschlange kann Paarweise gehalten werden, jedoch ist das nur erfahrenen Haltern zu empfehlen, die Tiere gelten als neugierig, so ist es gut möglich das, wenn der Halter mit einem Tier am offenen Terrarium hantiert, das andere dazukommt, was bei diesen schnellen Tieren nicht ungefährlich ist.
Das Terrarium für ein bis zwei Tiere sollte mindestens 250cm lang, 100cm tief und 60cm hoch sein. Im Terrarium sollte es verschiedene Temperaturzonen zwischen 24 und 30°C geben, natürlich mit mindestens einem Sonnenplatz pro Tier. Nachts kann die Temperatur auf Raumtemperatur abfallen. Eingerichtet werden sollte das Terrarium mit mehreren Versteckmöglichkeiten für die Tiere, sowie Ästen und Felsen oder auch echten bzw. kunstpflanzen, außerdem sollte eine Flache Wasserschale vorhanden sein, wobei ein Großteil in manchen Fällen auch der gesamte Flüssigkeitsbedarf über die Beute gedeckt wird.
Der Diamant Klapperschlange sollte eine Winterruhe gegönnt werden bei der die Temperaturen von Ende November bis Anfang März langsam auf 10-14°C abgesenkt, bzw. wieder angehoben werden. Während dieser Zeit kann auch die Beleuchtungsdauer entsprechend verkürzt werden.
Als Futter für die Diamant Klapperschlange eignen sich Kleinsäuger wie Ratten, Mäuse, Meerschweinchen usw. die natürlich um die Wertigkeit zu erhöhen, besonders Abwechslungsreich und hochwertig gefüttert werden sollten. Bei Paarweiser Haltung müssen die Tiere zur Fütterung unbedingt getrennt werden.
Die Diamant Klapperschlange bringt lebende Jungen zur Welt, die Eier bleiben bis zum Schlupf im Körper, die Jungen müssen separat, bei denselben Bedingungen wie die adulten Tiere aufgezogen werden. Für eine Zucht ist es am besten die Tiere Paarweise zu halten, die Paarungszeit zieht sich vom Spätsommer bis nach der Winterruhe.
Zum Schluss noch ein, zwei Dinge, die Diamant Klapperschlange ist sehr giftig und ihr Biss kann sogar zum Tot führen, also passt auf und haltet die Sicherheitsvorkehrungen ein, hier gilt, zu sicher geht nicht. Man sollte nur einheimische Nachzuchten der Diamant Klapperschlange, die Schlange lässt sich gut züchten, daher ist der Kauf von Wildfängen überflüssig. Und zum Schluss, die Haltung von Giftschlangen ist nicht überall gestattet, informiert euch ob sie in eurem Land/ Bundesland (in Deutschland hat da jedes Bundesland eigene Regeln) erlaubt ist, und fragt bei Mietwohnungen unbedingt auch beim Vermieter nach.

Ähnliche Beiträge:

Gerfährliche oder giftige Terrarientiere

Königsnattern (Lampropeltis)

Kornnattern Winterruhe

Share Button
 Veröffentlicht von am 10:38

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)