Apr 202017
 
Da mich immer wieder Anfragen, bestimmte Tiere und Pflanzen betreffend erreichen, bei denen ich leider oft nicht helfen kann, da ich natürlich nicht jeden Züchter kenne, und selbst wenn ich Sie/Ihn mal gesprochen oder befragt habe, meistens weder Telefonnummer noch E-Mail Adresse habe, bin da leider etwas schlampig. Außerdem habe ich natürlich, selbst bei mir bekannten Züchtern oder Privatleuten keinen Überblick darüber wer jetzt gerade was abzugeben hat. Für diesen Zweck hatte ich unter Read more [...]
 Veröffentlicht von am 16:17
Jun 052016
 
Drosera x hybrida ist wie der Name schon sagt eine Hybride, und zwar eine sogenannte Naturhybride, das heißt das sie auf natürlichem weg, daher aus zwei verschiedenen Drosera Arten die dasselbe Habitat besiedeln entstanden ist. Drosera x hybrida ist eine Hybride aus der Amerikanischen Art D. filliformis und dem auch hier heimischen D. intermedia. Daher kommt die Pflanze in der Natur nur in Amerika vor, weil nur dort beide Pflanzen gleichzeitig vorkommen und es passieren kann, dass Insekten die Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:21
Mai 222016
 
Drosera spatulata hat ein Verbreitungsgebiet das von Südostasien bis Australien reicht, sie wächst sowohl im gemäßigten als auch im tropischen und subtropischen Klima. Wenig verwunderlich das es bei einem solch Großen Verbreitungsgebiet zahlreichen Unterarten und Standortformen gibt, die sich in Größe und Aussehen unterscheiden, je nach Unterarte erreichen sie einen Durchmesser zwischen zweieinhalb und neun Zentimetern. Drosera spatulata gehört zu den einfach zu kultivierenden Droseras bei Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:27
Mrz 272016
 
Nachdem ich wieder einmal in einem Forum gelesen habe, es ging darum Eier von exotischen Insekten zu bekommen und diese dann zu züchten, sich doch lieber auf einheimische Tiere zu beschränken, die könne man ja, wenn sie langweilig werden wieder in die Freiheit entlassen. Und ich lese auch immer noch viel zu oft von „Tierfreunden“ die Eier, Larven oder Tiere aus der Natur mitnehmen. Deswegen, auch wenn das an anderer Stelle schon angedeutet wurde, hier nochmal meine Meinung zu diesem Thema. Sowohl Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:23
Mrz 062016
 
Das Problem kennen alle die sich ein Tier oder, wenn auch in geringerem Maß eine Pflanze, kaufen wollen, was brauche ich um das Tier gut zu halten, was kostet die Haltung und wieviel Zeit muss ich für die Pflege aufwenden. Mit einem Wort, man braucht Beratung, und zwar möglichst kompetente und ehrliche, aber woher bekomme ich die, natürlich gibt es das Internet, mein Blog nicht zu vergessen, aber zum einen unterscheiden sich die Beschreibungen mitunter, und zum anderen sind es, bei aller mühe Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:48
Apr 192015
 
Genlisea violacea ist eine in den Höhenlagen des südöstlichen Brasiliens beheimatete Pflanze, sie ist in lagen von 1000 bis 1800 Höhenmetern zu finden und bevorzugt feuchte, sandige Böden. Ist aber auch auf feuchten Sandsteinen zu finden. Wie die meisten Genlisea ist auch Genlisea violacea, abgesehen von ihren Blüten, eine kleine, unscheinbare Pflanze die ihre Beute über im Boden befindliches Reusenfallen macht. In der Kultur gilt Genlisea violacea als eine der am einfachsten zu kultivierenden Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:40
Apr 122015
 
Drosera tokaiensis ist eine aus Japan stammende Naturhybride aus D. spatulata und D. rotundifolia, welche sich aber auch über Samen vermehren kann. Die pflanzen erreichen einen Durchmesser von bis zu fünf Zentimetern und färben auch bei etwas weniger Licht gut aus. Leider wird Drosera tokaiensis oft mit D. spatulata verwechselt und auch als diese weitergegeben, weswegen es wohl in einigen Sammlungen falsch eingeordnet ist. Drosera tokaiensis gehört zu den sehr leicht zu kultivierenden Droseras, Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:49
Mrz 282015
 
Drosera ordensis gehört wie D. Paradoxa zu den petiolaris Drosera was auch an der Optik der Pflanze klar zu erkennen ist. Drosera ordensis kommt endemisch im Umkreis der Stadt Kununurra, in Nordaustralien vor und wächst dort auf Sandigen Böden in Savannenartigen Umgebungen. Meist findet man die Pflanzen im Schatten anderer großer Pflanzen. Wie die meisten petiolaris Drosera legt auch Drosera ordensis im Australischen Sommer eine Ruhepause ein. Drosera ordensis ist nur für die Kultur im Gewächshaus Read more [...]
 Veröffentlicht von am 11:48
Mrz 082015
 
Nepenthes rafflesiana ist in den tropischen Wäldern von Borneo und Sumatra zu finden, wo sie bis in Höhen von 1000 Metern zu finden ist. Nepenthes rafflesiana kann eine Höhe von 15 Metern erreichen, meist aber nur etwa vier Meter. Die Pflanze wächst meist auf leicht Sumpfigen Boden in sonniger bis halbschattiger Lage. Die Hochkannen von Nepenthes rafflesiana können eine Länge von über 30 Zentimetern erreichen, die Bodenkannen werden nur etwa 25 lang, sind dafür wesentlich bauchiger als Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:53
Jan 182015
 
Pinguicula moranensis, im deutschen geschwänztes Fettkraut, wohl wegen des fünf Zentimeter langen Sporns der Blüte, gehört zu den in Mittelamerika vorkommenden Fettkräutern. Pinguicula moranensis wächst bevorzugt auf gipshaltigen Böden, womit sie für Ping Steine geeignet ist, in Lichten Wäldern und kann einen Durchmesser von bis zu 20 Zentimeter erreichen, dagegen ist die Winterrosette, mit nur fünf Millimeter Durchmesser winzig. Die Blüte von Pinguicula moranensis dagegen ist wirklich Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:22