Jul 282013
 
Ich habe die beiden mehrjährigen Byblisarten zusammengefasst, da sie sich sowohl in der Kultur, als auch im Verbreitungsgebiet stark ähneln. Beide Pflanzen wachsen nur in einem sehr begrenzten Gebiet in Westaustralien. Byblis gigantea um die Stadt Perth, Byblis lamellata und die Stadt Eneabba, die Pflanzen wachsen strauchartig und werden zwischen 60 und 70 cm groß.Die Pflege dieser beiden mehrjährigen Byblis Arten unterscheidet sich etwas von den anderen. So sollte man als Substrat eine sehr Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:11
Jun 302013
 
Byblis liniflora ist wie alle Regenbogenpflanzen in Australien heimisch. Es ist eine einjährige Pflanze die zwischen 15-25cm hoch werden kann, sie gilt unter den Regenbogenpflanzen als die am leichtesten zu kultivierende. Wie bei allen Byblis Arten ist die Pflanze über und über mit Sekrettröpfchen besetzt, was sie im Sonnenlicht wunderschön funkeln lässt, Byblis liniflora, zumal wenn sie noch blüht ist eine wirkliche Augenweide. Die Kultur von Byblis liniflora ist relativ einfach zu bewerkstelligen, Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:20
Mai 182013
 
Ich habe diese drei fleischfressenden Pflanzen der Gattung Byblis zusammengefasst da sie in der Kultur sehr ähnlich sind, wie alle Regenbogenpflanzen sind auch diese Byblis Arten wunderschön und in Australien heimisch, sie werden je nach Art zwischen 30-65cm hoch und sind im besten Falle über und über mit Secrettröpchen besetzt. Alle drei Arten sind einjährig können aber bei genügend Licht und Wärme überwintert werden.  Als Substrat für diese Byblis Arten nimmt man am besten ein Torf Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:14
Mai 112013
 
Die aus 7 Arten bestehende fleischfressene Pflanzen Gattung Byblis ist hauptsächlich in Australien heimisch, auch wenn einige Arten auch in Papua Neuguinea und Indonesien zu finden sind. Die, je nach Art, bis zu 60cm hohen Pflanzen sind vor allem in Torfmooren und Marschen an sonnigen Standorten zu finden, meist auf eher sandigen Böden. Byblis verfügen über passive Klebefallen, und sind, wie erst vor einigen Jahren nachgewiesen wurde echte Fleischfresser. Durch ihren filigranen Wuchs und die Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:39