Jun 052016
 
Drosera x hybrida ist wie der Name schon sagt eine Hybride, und zwar eine sogenannte Naturhybride, das heißt das sie auf natürlichem weg, daher aus zwei verschiedenen Drosera Arten die dasselbe Habitat besiedeln entstanden ist. Drosera x hybrida ist eine Hybride aus der Amerikanischen Art D. filliformis und dem auch hier heimischen D. intermedia. Daher kommt die Pflanze in der Natur nur in Amerika vor, weil nur dort beide Pflanzen gleichzeitig vorkommen und es passieren kann, dass Insekten die Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:21
Mai 222016
 
Drosera spatulata hat ein Verbreitungsgebiet das von Südostasien bis Australien reicht, sie wächst sowohl im gemäßigten als auch im tropischen und subtropischen Klima. Wenig verwunderlich das es bei einem solch Großen Verbreitungsgebiet zahlreichen Unterarten und Standortformen gibt, die sich in Größe und Aussehen unterscheiden, je nach Unterarte erreichen sie einen Durchmesser zwischen zweieinhalb und neun Zentimetern. Drosera spatulata gehört zu den einfach zu kultivierenden Droseras bei Read more [...]
 Veröffentlicht von am 09:27
Apr 122015
 
Drosera tokaiensis ist eine aus Japan stammende Naturhybride aus D. spatulata und D. rotundifolia, welche sich aber auch über Samen vermehren kann. Die pflanzen erreichen einen Durchmesser von bis zu fünf Zentimetern und färben auch bei etwas weniger Licht gut aus. Leider wird Drosera tokaiensis oft mit D. spatulata verwechselt und auch als diese weitergegeben, weswegen es wohl in einigen Sammlungen falsch eingeordnet ist. Drosera tokaiensis gehört zu den sehr leicht zu kultivierenden Droseras, Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:49
Mrz 282015
 
Drosera ordensis gehört wie D. Paradoxa zu den petiolaris Drosera was auch an der Optik der Pflanze klar zu erkennen ist. Drosera ordensis kommt endemisch im Umkreis der Stadt Kununurra, in Nordaustralien vor und wächst dort auf Sandigen Böden in Savannenartigen Umgebungen. Meist findet man die Pflanzen im Schatten anderer großer Pflanzen. Wie die meisten petiolaris Drosera legt auch Drosera ordensis im Australischen Sommer eine Ruhepause ein. Drosera ordensis ist nur für die Kultur im Gewächshaus Read more [...]
 Veröffentlicht von am 11:48
Jan 072015
 
Drosera spatulata ist, mit mehreren Varianten, in ganz Südostasien, von China bis Australien verbreitet. Drosera spatulata erreicht, je nach Variante, einen Durchmesser von 3-10Zentimetern, die Pflanze besiedelt feuchte Torfgebiete, wobei sie sowohl im tropischen als auch im gemäßigten Klima wächst, an manchen Naturstandorten soll sie sogar Schnee vertragen, in Deutschland ist sie jedoch nicht Winterhart. Drosera spatulata gehört zu den einfacher zu kultivierenden Droseras da sie durch ihre Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:42
Nov 152014
 
Drosera hameltonii ist ein kleiner rosettenbildender Sonnentau der nur in einem sehr kleinen Gebiet an der Südwestküste Australien heimisch ist, wo sie auch oft zusammen mit den Zwergkrug wächst. Drosera hameltonii bevorzugt Torfböden an den Rändern von Fließgewässern. Leider sind die Naturstandorte von Drosera hameltonii schon zum Teil der Landwirtschaft zum Opfer gefallen, daher gilt die Pflanze in der Natur als bedroht. Drosera hameltonii bildet eine Rosette von bis zu sechs Zentimetern Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:54
Sep 292014
 
Drosera scorpioides gehöhrt zu den Zwergdrosera, wobei sie unter diesen eine der größten ist, die mehrjährige Pflanze bildet einen Stamm der eine Höhe von bis zu 10 Zentimetern erreichen kann, es gibt sogar eine "giant" variante die deutlich größer wird, so dass man die Zuordnung zu den Zwergdrosera bei Drosera scorpioides eher systematisch sehen kann, denn ein Zwerg ist sie wirklich nicht. Drosera scorpioides ist in einem kleinen Gebiet in Südwestaustralien heimisch, das Klima dort besteht Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:32
Jun 142014
 
Drosera indica ist in weiten Teilen der südlichen Halbkugel, von Afrika, über Madagaskar, China bis nach Australien verbreitet. Drosera indica ist eine bis zu 70 Zentimeter hohe sehr grazile Vertreterin ihrer Gattung, mich persönlich hat sie vom Aussehen her immer an Byblis, sogar die Blüten von Drosera indica erinnern an die von Byblis. Die feingliedrigen Blätter von Drosera indica sind aktive Klebefallen, die Pflanze kommt bis in Höhen von etwa 1500 Meter vor und wächst vor allem an feuchten Read more [...]
 Veröffentlicht von am 01:32
Mrz 182014
 
Drosera burmannii  gehört mit etwa zwei Zentimeter Durchmesser zu den kleiner bleibenden Droseras,  allerdings verfügt die Pflanze über aktive Klebefallen, die langen Randtentakel der Blätter klappen sehr schnell herum und halten die Beute dann fest. Drosera burmannii   ist in Südostasien und Australien zu finden. Die natürlichen Standorte von Drosera burmannii   sind teilweise dauerfeucht, teilweise aber auch heiß mit Zeitweisen Trockenperioden das Substrat an den Standorten i8st meist Read more [...]
Mrz 132014
 
Drosera callistos gehört zu den typischen, australischen Zwergdroseras und ist nur in einem kleinen Habitat in Südwestaustralien zu finden, Drosera callistos ist in dieser Region endemisch. Die Böden in der Heimatregion von Drosera callistos sind meist sehr sandig. Die Pflanze erreicht nur einen Durchmesser von ungefähr 2cm, ist also wirklich ein Zwerg, und bildet lediglich eine flache Bodenrosette, jedoch bildet sie einen bis zu sieben Zentimeter langen Blütenstiel mit einer sehr großen Read more [...]