Jun 202013
 
Wie angekündigt habe ich versucht eine Heliamphora ohne Terrarium, nur auf der Fensterbank und im Moorbeet zu halten. Ich habe für diesen Versuch eine Heliamphora nutans verwendet da das relativ robuste, einfach zu haltende Heliamphoras sind. Den kompletten letzten Sommer bis in den Herbst hinein stand die Pflanze in meinem Moorbeet im Topf. Sprich ich habe den Topf der Heliamphora im Moorbeet eingegraben. Die Pflanze fand den Standort im Moorbeet scheinbar prima, denn sie ist sehr gut gewachsen Read more [...]
 Veröffentlicht von am 04:22
Okt 022012
 
Heliamphora nutans  ist die erste beschriebene Heliamphora Art, ich zögere immer bei dem Wort entdeckt, da den Einheimischen die Art sicher bekannt war, aber wie dem auch sei, sie ist wie gesagt die erste Wissenschaftlich erfasste Art der Sumpfkrüge.  Die Schläuche der Pflanze sind bei guten Bedingungen nach dem unteren Drittel stark eingeschnürt was ihnen ein vasenartiges Aussehen verleiht. Die Schläuche werden zwischen 10 und 15 cm hoch.  Es sind zahlreiche Klone und Hybriden von Heliamphora Read more [...]
 Veröffentlicht von am 11:16
Jun 262012
 
Heliamphora ist auf den Tafelbergen Venezuelas und Brasiliens zuhause und ist gut an diese besondere Habitat angepasst, was ihn  leider zu einem recht schwierigen Pflegling macht, die Pflege der verschiedenen Typen unterscheidet sich kaum von einander, jedoch gibt es einige Robustere Arten und Hybriden die leichte Pflegefehler verzeihen. Die Fallen von Heliamphora erinnern an aufgerollte Blätter und sind etwa bis zur Hälfte mit Regenwasser gefüllt, ein höherer Wasserstand wird durch einen Abfluss Read more [...]