Nov 072013
 
Empusa fasciata verdankt ihren deutschen Namen ihrem eigenwillig geformten Kopf, der ihr, wie ich finde, ein sehr rasantes Aussehen verleite. Heimisch sind die 5-8cm großen Tiere ( die Männchen eher 5-6cm ) in Norditalien und Westasien wo sie in trockenem Strauchwerk und Graslandschaften zu finden sind. Empusa fasciata ist, wie die meisten Gottesanbeterinnen, ein Tagaktiver Lauerjäger, der alles Frisst was er überwältigen kann. Aber neben dem eigenwilligen Kopf ist auch die Färbung der Tiere Read more [...]