Warning: fopen(/var/www/jweb14/html/Blog/wp-content/wp-captcha-bank/error-logs.txt) [function.fopen]: failed to open stream: No such file or directory in /var/www/jweb14/html/Blog/wp-content/plugins/captcha-bank/captcha-bank.php on line 219

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/jweb14/html/Blog/wp-content/plugins/captcha-bank/captcha-bank.php on line 220
Zierfisch – Mikes Hobby Blog
Apr 052014
 
Der Purpurprachtbarsch, auch als Aquarienkirbensis oder Weinroter Prachtbarsch bekannt, ist in langsam fliessenden oder stehenden Gewässern im westlichen Afrika zuhause und verdankt seinen Namen den prächtigen Farben welche er zur Schau stellt. Der Purpurprachtbarsch kann bis zu 10 cm lang werden bleibt im allgemeinen aber eher bei 7-8cm. In seiner Heimat lebt der Purpurprachtbarsch meist von kleinen Wirbellosen, Larven und anderem Kleintieren. Eine Besonderheit bei dem Purpurprachtbarsch ist Read more [...]
Mrz 112014
 
Der Kardinalfisch ist in langsam fliessenden, klaren Berbächen mit stellenweise dichtem Bewuchs, im südlichen China, Hongkong und Vietnam zuhause. Der bis zu 3,5 Zentimeter lange Kardinalfisch kann ein alter von bis zu 9 Jahren erreichen. In der Natur ernährt sich der Kardinalfisch vor allem von Plankton, kleinen Wirbellosen und Insektenlarven, leider gilt der Kardinalfisch in seinen Heimatgewässern als selten, es besteht jedoch die Möglichkeit das man die kleinen, flinken Fische übersieht.Der Read more [...]
Jan 282014
 
Der Metallpanzerwels ist in Südamerika weit verbreitet, er lebt vor allen in den Randgebieten von Gewässern mit Sandigem Grund, den der Allesfresser auf der Suche Nach Narung durchwühlt. Wie alle Panzerwelse ist auch der Metallpanzerwels durch Knochenplatten am Körper geschützt, seinen Namen verdankt der Metallpanzerwels dem Metallenen schimmer des Körpers, der von gelb über braun bis hin zu rot gefärbt sein kann. Der Metallpanzerwels lebt in kleinen Schwärmen zusammen, die Fortpflanzungszeit Read more [...]
Dez 212013
 
Seinen Namen verdankt der Elefantenrüsselfisch, oder auch Tapirfisch dem Rüsselartigen Fortsatz am Kopf, der wirklich an einen Tapir erinnert, gerade auch durch die dunkle Farbe der Tiere. Der Elefantenrüsselfisch ist in allen Strömen Westafrikas beheimatet und lebt vor allem von Insektenlarven. Der Elefantenrüsselfisch ist übrigens dazu in der Lage eigene Elektrizität zu produzieren mit deren Hilfe er sich orientieren oder mit Artgenossen Kommunizieren kann, da der Fisch nachtaktiv ist und Read more [...]