Kommentare

Nepenthes ( Die Kannenpflanze ) — 2 Kommentare

  1. Gruss dir Mike!
    Eine Kannenpflanze und Vesusfalle ist in den letzten zwei Jahren bei meiner Tochter(8) eingegangen. Mit ihrer Mutter habe ich natürlich ganz vernünftig Kontakt.
    Wollte mal etwas über Puldarium, Vievariumbau erfahren.
    Es soll nicht mehr rumexperimentiert werden und wollte eine perfekte Unterkunft bauen oder kaufen. Hätte noch viel so abzusprechen.
    Wenn du Interesse hast, deine Erfahrung weiterzugeben wäre ich echt dankbar.
    Schreiben wird zu viel.
    Gebe dir mal unverbindlich meine Nummer.
    …ich rufe zurück.
    0162630603.
    Danke und noch einen netten Sonntag
    LG Uwe.

    • Hallo,
      erstmal, Kannenpflanze und Venusfliegenfalle zusammen geht nicht, eine von beiden geht immer ein. Zur Kultur von Venusfliegenfallen steht eigentlich alles im Blog, die häufigsten Fehler dabei sind, wenn die Grundlagen beachtet werden, zuviel Wasser, zuwenig Sonne, an den Fallen spielen, keine Winterruhe. Auf keinen Fall gehöhrt eine Venus ins Terrarium.
      Bei der Kannenpflanze kommt es sehr auf die Art an, wenn du sie ohne Angabe der Art aus dem Baumarkt oder ner normalen Gärtnerei hast, reicht ein helles Fenster in einem ganzjährig beheitzten Raum, auch hier wird gerne zu üppig gegossen, Kannenpflanzen sollten nicht im Wasser stehen, da Faulen gerne mal die Wurzeln, da sie allerdings immer etwas feucht sind sollten, hat sich eine Drainageschicht im Topf bewährt. Wenn man ganz sicher gehen will, wegen der Luftfeuchte, kann man sie in ein Offenes Aquarium oder ähnliches stellen, dann sollte sie aber kaum direkte Sonne bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.