StartseiteTerrariumWirbellosePhyllium giganteum

Kommentare

Phyllium giganteum — 14 Kommentare

  1. Hey Mike, wir haben Nachwuchs von unserem Phyl. giga. bekommen. Es ist unsere erste Nymphe. Leider frisst sie nichts. Wir haben alle Ränder der Brombeereblätter abgeschnitten. Andere Blätter finden wir zur Zeit nicht. Wir haben es auch schon mit Salat versucht. Mag sie nicht. Luftfeuchte und Temperatur passen. Hast du eine Idee was wir noch versuchen könnten? Fressen die gleich nach dem Schlüpfen oder erst ein paar Tage danach?
    Übrigens, tolle Seite.
    LG Simone

    • Hallo,
      leider kann ich dir da nicht allzuviel sagen, ausser das die Nymphen sehr empfindlich sind, am besten währen natürlich eichen oder Guavenblätter, aber das kommt man eher schlecht ran. Ich kann nur raten die frischesten Blätter zu nehmen die ihr bekommen könnt. Falls ihr noch eier habt die noch nicht geschlüpft sind, könnten ihr vorsorglich Eichenzweige in wasser stellen, sie sollten denn schon austreiben können. Ansonsten wirklich sehr genau auf die Bedingungen achten, und möglichst frische Blätter angeschnitten.

  2. Bin gerade über Deine tolle Seite gestolpert. Ich bin mit Zwerggarnelen, schon vor einger Zeit, in die Wirbellosenhaltung eingestiegen und halte seit drei Jahren verschiedene tropische Schnecken. Inzwischen interessiere ich mich für Insekten, besonders die schwarze Samtschrecke hat es mir angetan aber da traue ich mich noch nicht ran. Ich finde Deine Seite sehr informativ, vielleicht finde ich ja hier etwas dass zu meinen Möglichkeiten passt.

    Gruß Nadine

    • Hallo Nadine,
      zur Schwarzen Samtschrecke empfele ich dir natürlich meinen Artikel: http://www.mikes-hobby-blog.de/2013/05/08/die-samtschrecken-peruphasma-schultei/
      Ich kann dich übrigens beruigen, in der Haltung gehöhren die zu den einfachsten Phasmieden überhaupt, ein Terrarium mit einer seite komplett aus Gaze
      , einmal am Tag bissel sprühen und halt Futter. Das grösste problem ist das es viel zuviel Nachwuchs geben kann, also immer nur eine begrenzte Zahl an Eiern aufheben.
      Wenn du Insekten versuchen willst sind die wirklich zum einsteigen geeignet, und in den Foren kriegst du die Eier meistzens gegen die Versandkosten.

      • Ich danke Dir, Deinen Artikel hab ich natürlich schon gelesen :-)). Sehr informativ.
        Wie verhält es sich mit dem Sekret das sie absondern? Ich reagiere stark auf alle möglichen Insektengifte und habe keine Ahnung wie es sich auswirken könnte. Muss man da wirklich Angst haben, dass man alle Nase lang etwas davon abbekommt :-)?

        Gruß Nadine

        • Hallo,
          also ich sewlbst hab eigentlich sehr selten abbekommen, nur wenn man das Futter gewechselt hat und dabei eben die Tiere von den alten zweigen Pflüken muss, und auch da bei weitem nicht jedes mal. Ausserdem hab ich bis jetzt noch nie von ner allergischen Reaktion gehöhrt, einfach nach dem Handling die Hände waschen und gut. Ist ja kein Gift im dem Sinne, und geht ja nicht wie bei Bioenen oder so unter die Haut, es riecht eben bissel, und das wars.

          • Danke für Deine Antwort. Leider findet die schwarze Samtschrecke so gar keinen Anklang in unserer Familie. Unsere Tochter hat sich in das Wandelnde Blatt verliebt ( phyllium philippinicum). Da wir noch ein Aquarium mit passender Kantenlänge haben (wird hochkant aufgebaut) und ich ein wenig handwerkliches Geschick vorweisen kann,wird dieses passend umgebaut. Ich denke im März nach unserem Urlaub werden dann die ersten Tierchen einziehen. Vielen Dank nochmal für Deine Infos!!!

          • Hallo,
            naja Lebende Blätter sind, was Phasmieden angeht, wirlich die beliebtesten beim weiblichen Geschlecht, mit Ausnamen natürlich. Das habe ich schon öfters festgestellt, liegt warscheinlich dran das sie weniger nach Krabbeltier aussehen. Aber für den Einstieg sind sie auch gut, warte nur bis deine Tochter sich dran gewöhnt hat, zeig ihr auch mal Bilder andere Arten, und frag mal im Phasmidenforum nach ob dir jemand mal seine Sammlung zeigt, hab ich damals auch gemacht, das ist intressant und wenn deine Tochter die tierchen dann live sieht und mal anfassen kann, wer weis.

          • Ganz vergessen :-). Da ich auch einen kleinen Blog über meine Pfleglinge habe, wollte ich noch Fragen ob ich Deinen verlinken darf.

          • Hallo,
            Prinzipiell gerne, nur würde ich die Seiter vorher gerne sehen :-), also gib mir mal die Adresse, dann wird das schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, Cookies sind Daten, die von einer Website, die Sie besuchen, auf Ihrem Computer gespeichert werden. In einigen Browsern hat jedes Cookie eine eigene Datei, in Firefox jedoch sind alle Cookies in einer einzigen Datei gespeichert, die im Benutzerprofil abgelegt ist. Cookies speichern Informationen wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder andere persönliche Seiteneinstellungen. Wenn Sie später diese Website erneut besuchen, übermittelt Firefox die gespeicherten Cookie-Informationen an die Seite zurück. Dadurch können individuelle und für Sie passende Informationen angezeigt werden. Wenn sie das nutzen von Cookies ablenen können ihnen z.B. keine Videos angezeigt werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen